News

Gemeinsame Glücksspielbehörde der Länder (GGL) geht an den Start

Seit dem 1.1.23 ist die GGL für Aufsicht und Genehmigung von online-Glücksspielen und bereits seit dem 1.7.2022 für die Bekämpfung des illegalen Online-Glücksspiels zuständig. Über ein Hinweisportal kann man Beschwerden anbringen zu den Themen:

  • unerlaubtes Glücksspiel im Internet
  • Werbung für unerlaubte Glücksspielangebote im Internet
  • Werbung für erlaubte Glücksspielangebote im Internet
  • Unregelmäßigkeiten bei erlaubten Glücksspielangeboten im Internet
  • Verdacht der Geldwäsche

Im Fokus der GGL als Aufsichtsbehörde steht die Überwachung der genehmigten Anbieter im Internet. Wichtige Themen für 2023 sind laut GGL zudem, für Spieler Transparenz darüber herzustellen, welche Spielerschutzmaßnahmen durch die Anbieter einzuhalten sind, die Weiterentwicklung der Suchtprävention, sowie die Marktbeobachtung und Vergabe von Forschungsaufträgen für 2023.

Die GGL ist seit 1. Januar 2023 zuständig für die Genehmigung von Online-Glücks­spiel­an­ge­boten und führt eine soganannte White-List zum Überblick über erlaubte Anbieter. 

Lesen Sie mehr zum Stand der Genehmigungsverfahren und zu den Maßnahmen, die seit Juli 2022 gegen unerlaubte Werbung und unerlaubtes Glücksspiel ergriffen wurden in der Pressemitteilung der GGL