Leichte Sprache

Der folgende Text ist in Leichter Sprache.

Test-Leser haben den Text gelesen.

Sollten Sie dennoch Probleme mit dem Verständnis haben, melden Sie sich bei uns:

info@lsgbayern.de

VIELE MENSCHEN HABEN PROBLEME MIT GLÜCKSSPIEL

Glücksspiel ist zum Beispiel:

  • Spiel-Automaten
  • Spiele im Casino
  • das Kartenspiel Poker
  • Sport-Wetten
  • Lotto-Spiele
  • Spiele um Geld im Internet

Vielleicht haben Sie auch Probleme mit Glücksspiel. Dann sind Sie spielsüchtig. Sie sind nicht allein mit den Problemen.

Viele Spieler spielen immer weiter. Auch wenn sie kein Geld mehr haben.

  • Sie wollen das Geld zurückgewinnen
  • Sie denken dann oft nur noch ans Spielen
  • Sie spielen um noch mehr Geld und mit mehr Risiko
  • Sie verlieren immer mehr Geld
  • Oft sind sie dann verzweifelt
  • Sie haben ein schlechtes Gewissen
  • Sie reden nicht mit Familie und Freunden über die Probleme

TESTEN SIE SICH SELBST: HABEN SIE PROBLEME MIT GLÜCKSSPIEL?

Antworten auf die Fragen:

  • Wollen Sie manchmal um immer mehr Geld spielen?
  • Haben Sie schon jemanden angelogen darüber, wie viel Sie spielen? Zum Beispiel Ihren Partner oder Ihre Partnerin. Oder andere Menschen, die Ihnen wichtig sind.

 

Vielleicht war Ihre Antwort bei einer oder beiden Fragen: ja. Dann haben Sie vielleicht Probleme mit Glücksspiel.

WO BEKOMMEN SIE HILFE BEI PROBLEMEN MIT GLÜCKSSPIEL?

Probleme mit Glücksspiel kann man wieder lösen. Sie können zu einer Beratung gehen. Die Berater beantworten Ihre Fragen.

Die Berater erklären Ihnen:

  • Wie Sie wieder ein gutes Leben haben können
  • Welche Hilfen es für Sie gibt
  • Wo Sie noch andere Beratung bekommen. Zum Beispiel wenn Sie Schulden haben
  • Sie müssen nichts für die Beratung bezahlen
  • Sie müssen Ihren Namen bei der Beratung nicht sagen
  • Die Berater geben keine Infos über Sie an andere weiter
     

Es gibt Gruppen für Menschen mit Glücksspiel-Problemen:

  • Die Menschen reden über Glücksspiel und wollen damit aufhören
  • Die Gruppen heißen: Selbsthilfe-Gruppen
  • Die Berater sagen Ihnen, wo Sie Selbsthilfe-Gruppen finden
     
  • Die Beratungen sind meistens auf Deutsch
  • Vielleicht sprechen Sie wenig Deutsch
  • Manchmal können Sie dann einen Übersetzer bekommen
  • Fragen Sie bei der Beratung nach einem Übersetzer
     

Es gibt auch Beratung am Telefon oder im Internet:

  • Für die Beratung müssen Sie nichts bezahlen
  • Sie müssen Ihren Namen nicht sagen
  • Die Berater geben keine Infos über Sie an andere weiter

Oben im blauen Balken finden Sie:

  • Telefon-Nummern und 
  • Weitere Hilfen für die Beratung
     

HILFE FÜR FAMILIE UND FREUNDE

Die Familie, Partner und Freunde von Spielern leiden mit unter der Spielsucht:

  • Darum können sie auch zur Beratung gehen
  • Es gibt bestimmte Gruppen. In den Gruppen sind Familie und Freunde von Menschen mit Spielsucht
  • Diese Gruppen heißen: Selbsthilfe-Gruppen

Im Internet gibt es eine Hilfe-Seite. Dort gibt es Hilfe für Familie und Freunde von Menschen mit Spielsucht.

TIPPS, WENN SIE PROBLEME MIT GLÜCKSSPIEL HABEN

  • Reden Sie über Ihre Probleme. Suchen Sie sich eine Person, der Sie vertrauen. Zum Beispiel einen guten Freund oder ein Familien-Mitglied
  • Nehmen Sie wenig Geld mit
  • Geben Sie Ihre Geld-Karte einer Person, der Sie vertrauen

Viele Kosten sind jeden Monat gleich:

  • Zum Beispiel Ihre Miete oder Geld für Ihren Handy-Vertrag
  • Ihre Bank kann das Geld automatisch von Ihrem Konto abbuchen. Das nennt man: Dauer-Auftrag

Zahlen Sie monatliche Kosten am besten:

  • Am Anfang vom Monat und
  • Als Dauer-Auftrag
  • Suchen Sie sich ein Hobby. Das Hobby soll Ihnen Spaß machen
  • Gehen Sie an keine Orte, wo es Glücksspiel gibt
  • Gehen Sie zu einer Beratung
  • Gehen Sie zu einer Selbsthilfe-Gruppe

Vielleicht können Sie sich für Ihr Spiel sperren lassen. Fragen Sie einen Berater.

Oben im blauen Balken finden Sie:

  • Telefon-Nummern und 
  • Weitere Hilfen für die Beratung
     

TIPPS FÜR FAMILIE UND FREUNDE

  • Reden Sie über Ihre Probleme
  • Suchen Sie sich eine Person, der Sie vertrauen. Zum Beispiel ein guter Freund oder ein Familien-Mitglied
  • Reden Sie weiter mit Ihrer Familie und Freunden
  • Tun Sie Dinge, die gut für Sie sind
  • Reden Sie mit der Person mit Glücksspielsucht
  • Seien Sie ehrlich
  • Reden Sie über Ihre Sorgen
  • Drohen Sie nur etwas an, was Sie dann auch machen.

Zum Beispiel:
Sie wollen sich nicht von Ihrem Partner trennen. Dann drohen Sie auch nicht damit, dass Sie sich trennen.
 

  • Leihen Sie der Person mit Glücksspielsucht kein Geld
  • Bezahlen Sie nicht die Schulden von der Person
  • Lügen Sie nicht, um der Person zu helfen
  • Machen Sie keine Aufgaben, die die Person selbst machen muss
  • Vielleicht müssen Sie doch mal eine Aufgabe für die Person machen. Dann sprechen Sie genau ab, wie lange Sie die Aufgabe machen
  • Kümmern Sie sich um Ihr eigenes Geld
  • Benutzen Sie ein eigenes Konto
  • Gehen Sie zu einer Beratung
  • Gehen Sie in eine Selbsthilfe-Gruppe
  • Der Text in Leichter Sprache ist von: © Büro für Leichte Sprache, Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Bremen e.V., 2019.
  • Die Bilder sind von: © Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Bremen e.V.,
  • Illustrator Stefan Albers, Atelier Fleetinsel, 2013.
  • Der Text ist in Leichter Sprache. Test-Leser haben den Text gelesen.
  • Das Siegel ist von: Lebenshilfe-Gesellschaft für Leichte Sprache eG