News

NEUE Gesetze zum Glücksspiel in Deutschland

Mit dem 1. Juli 2021 tritt der neue Glücksspielspielstaatsvertrag (GlüStV 2021) in Kraft und mit ihm die länderspezifischen Ausführungsgesetze. Mit dem neuen Gesetz können auch Anbieter von verschiedenen Online-Glücksspielen eine Konzession erhalten. Bisher waren Online-Glücksspiele weitestgehend illegal. 

Gleichzeitig gibt es neue Regelungen zum Spielerschutz. Zum Beispiel müssen Anbieter von Glücksspielen mit hohem Suchtrisiko sich einem übergreifenden Sperrsystem anschließen. Eine Limitdatei soll das Parallelspiel bei mehreren Anbietern verhindern. 

Sind die neuen Regeln nun Fluch oder Segen für Menschen, die Probleme mit Glücksspiel haben? Und funktioniert der Spielerschutz schon ab dem ersten Tag? Suchtexperten und Betroffene sind skeptisch.

BR24 titelt "Online-Casinos - Das ändert der neue Glücksspielstaatsvertrag" und fasst die Lage zusammen. 

Lesen Sie auch die Pressemitteilung der Landesstelle Glücksspielsucht in Bayern.  

Wir haben für Sie die Informationen auf unserer Website überarbeitet. Lesen Sie zum Beispiel die Kapitel "Rechtlicher Hintergrund" und "Spielersperre".

Wer sich für die gesetztlichen Regelungen im Wortlaut interessiert, kann hier nachlesen.